Franz und Maria – Eine Liebe zwischen Utopie und Apokalypse

Der Briefwechsel zwischen Franz und Maria Marc Franz und Maria Marc, 1911 in Sindelsdorf, fotografiert von Wassily Kandinsky.   Das Fenster steht offen, an diesem warmen Spätsommertag. Eine leichte Brise lässt seine Vögel, die über meinem Kopf, im Schnürboden baumeln, sachte ins Schwingen geraten. Wenn sich nur meine Gedanken ebenfalls von dem Sommerlüftchen bewegen ließen! … Franz und Maria – Eine Liebe zwischen Utopie und Apokalypse weiterlesen

Stefan Zweig – Der große Europäer und seine Zeit

Meine literarische Entdeckungsreise durch die Welt von Gestern      Die berühmte Schachnovelle oder seine Lebenserinnerungen Die Welt von Gestern, beides in viele Sprachen übersetzt, zählen zu den Werken der großen Literatur des 20. Jahrhunderts und werden bis heute überall auf der Welt gelesen. Seine funkelnden Sternstunden der Menschheit historische Miniaturen, fein in der Sprache, … Stefan Zweig – Der große Europäer und seine Zeit weiterlesen

„Ach, wie dürste ich nach einem lieben Worte“

Ludwig Thomas berühmte Weihnachtslegende Heilige Nacht - der Ruf eines Verzweifelten aus der trügerischen Idylle Im Dezember 1915, Ludwig Thoma war aufgrund einer Ruhr-Erkrankung von der Ostfront des Ersten Weltkriegs desillusioniert in sein Haus auf der Tuften am Tegernsee zurückgelehrt, entstanden wohl auf einer Winterwanderung in den Bergen die ersten Textideen zur Heiligen Nacht, die sich … „Ach, wie dürste ich nach einem lieben Worte“ weiterlesen

Es glühen die Menschen, die Pferde, das Heu

Ein Roman als literarische Inspirationsquelle für "L'elisir d'amore" (2017)     Der Enge des Dorfes entfliehen - das Grundthema, des Romans von Marianne Hofmann, der erstmals 1997 erschienen ist. Dieser, in seiner kargen, einfachen und dennoch packenden Sprache geschriebenen Roman, lässt uns das Mädchen begleiten, welches in den vierziger und fünfziger Jahren des 20. Jahrhunderts … Es glühen die Menschen, die Pferde, das Heu weiterlesen